Zum Anlass der olympischen Sommerspiele im japanischen Tokyo starteten die Bewohner:innen des Seniorenzentrums Zollstockhöfe vergangene Woche ihre eigenen Wettkämpfe. Ganz wie beim großen Vorbild, konnten die “Athlet:innen” nach Entzündung des Olympischen Feuers mit Unterstützung des Sozialen Dienstes an verschiedenen Stationen spielerisch ihre Fingerfertigkeiten und ihr Gedächtnis trainieren.

Hockey, Kegeln und Gewichtheben waren nur einige der sportlichen Aktivitäten, die die Bewohner*innen bei strahlend schönem Wetter ausprobieren und so auf Punkte- und Medaillenjagd gehen konnten. Dabei ging es zwar vor allem um den Gedanken „Dabei sein ist alles“, ein bisschen sportlicher Ehrgeiz war allerdings bei einigen Teilnehmer:innen auch mit im Spiel. 

Die Versorgungsstation in der Cafeteria sorgte mit allerlei Getränken, Obst und süßen Kleinigkeiten für das leibliche Wohl der Gäste und Olympioniken. Aber auch das Anfeuern der anderen Bewohner*innen in der „Arena“ standen im Mittelpunkt. Der Wettkampf blieb bis zum Ende spannend und so konnten zu guter Letzt drei würdige Gewinner:innen freudestrahlend ihre Medaillen in Empfang nehmen. Nach 2 ½ Stunden gingen die Olympischen Spiele mit der Löschung des Feuers zu Ende und ein teilweise schweißtreibender Nachmittag endete für alle mit vielen schönen Eindrücken und Erinnerungen.

Ihr ASB Köln