Schule vorbei, wie geht’s weiter?

Du bist fertig mit der Schule und hast deine berufliche “Karriere” noch nicht bis ins kleinste Detail durchgeplant?

Du bist offen für andere Perspektiven, für andere Menschen und für Aufgaben, die vielleicht dein Leben verändern?

Hast du schon darüber nachgedacht ein Freiwilliges Soziales Jahr zu machen?

Ein Freiwilliges Soziales Jahr – kurz FSJ – beim ASB Köln bietet Dir viele Chancen und die Möglichkeit wertvolle Erfahrungen zu sammeln:

  • lerne nette Menschen kennen
  • erfahre was es heißt erfolgreich im Team zu arbeiten
  • lerne eine ganze Reihe interessanter Berufe kennen
  • finde heraus wo Deine Stärken liegen und was Dir Spaß macht
  • nutze umfangreiche und interessante Seminar-, Fort- und Weiterbildungsangebote
Drei Mitarbeiter im Freiwilligen Sozialen Jahr - Gruppenfoto

Ein Jahr, das Dein Leben verändern kann!

Zwei FSJler fahren auf Fahrrädern durch den Kölner Zoo

Wer: junge Menschen von 16 einschließlich 26 Jahren
Dauer:  in der Regel 12, maximal 18 Monate
Wo: in Köln
Monatlich: Taschen-, Verpflegungs- und Wohngeld, insgesamt ca. 500 €. Zusätzlich werden die Sozialversicherungsbeiträge vom ASB Köln übernommen.
Bildungsangebote: 25 Seminartage zur beruflichen Orientierung, Kommunikation, Gruppendynamik, Erste Hilfe, etc.

Einsatzgebiete

Sanitätsdienst / Erste Hilfe Ausbildung

Unsere Ausbildungsabteilung kümmert sich um Erste-Hilfe-Schulungen in Firmen oder direkt bei uns im Hause. Du leitest diese und übernimmst kleinere Verwaltungstätigkeiten wie z. B. die Vorbereitung der Kurse und die Erstellung von Teilnahmebescheinigungen. Natürlich erhältst Du vorher eine gute Einführung von unseren erfahrenen Mitarbeitern.

Um Dir ein möglichst abwechslungsreiches FSJ bieten zu können, wirst Du im späteren Verlauf zusätzlich im Sanitätsdienst eingesetzt. Beim Sanitätsdienst begleitest Du uns zu Großveranstaltungen und Events wie z. B. dem Köln-Marathon oder Fußballspielen von Fortuna und Viktoria Köln. Hier kümmerst Du Dich um kleinere Verletzungen oder Kreislauf-Probleme.

Voraussetzung ist eine medizinische Grundausbildung (mindestens Betriebssanitäter). Diese absolvierst Du zu Beginn des FSJs bei uns . Toll wäre es, wenn Du zudem noch einen Führerschein hättest (Kl. B).

Krankentransport

Du interessierst Dich für den Bereich der Notfallversorgung? Dann ist ein FSJ im Krankentransport genau das Richtige um erste Rettungsdienstluft zu schnuppern! Zu Deinen Aufgaben gehören Transportfahrten ins Krankenhaus oder zum Arzt sowie die Untersuchung, Betreuung und Versorgung von Patienten. Zunächst bilden wir Dich als Rettungshelfer*in aus. Nach Abschluss Deines FSJs besteht die Möglichkeit, auch eine Ausbildung als Rettungssanitäter*in oder Notfallsanitäter*in zu beginnen.

Was Du dafür mitbringen musst? Du solltest mindestens 18 Jahre alt sein und einen Führerschein (Klasse B) haben. Und natürlich Lust auf eine spannende und verantwortungsvolle Aufgabe im Krankentransport!

Not- und Servicerufzentrale

Jeden Tag gehen beim ASB über 450 Notrufe ein! Unsere Not- und Servicerufzentrale ist die zweitgrößte in Deutschland und nimmt jeden Anruf ernst. Für die Arbeit wird eine große Portion Einfühlungsvermögen benötigt, denn hinter jedem Anruf steckt ein persönliches Schicksal.

Als FSJler bearbeitest Du die eingehenden Not- und Telefonanrufe. Deswegen solltest Du auch mit stressigen Situationen gut klar kommen. Außerdem empfängst Du Besucher, verwaltest die Schlüsselausgabe und kümmerst Dich um unsere Kundendatenbank. Natürlich wirst Du gut eingearbeitet und hast immer tolle Kollegen um Dich.

Notrufsysteme

Besonders alleinstehende ältere Menschen nutzen gerne unsere Notrufsysteme. Mit einem Knopfdruck können sie im Notfall schnell und einfach Hilfe rufen. Du bist dafür zuständig, diese Notrufsysteme vor Ort zu installieren, die Geräte zu warten und sie den Nutzern zu erklären. Dies erfordert ein bisschen technischen Sachverstand und manchmal etwas Geduld. Vorab wirst Du natürlich umfassend geschult.

Zur Arbeit gehören auch ein paar Verwaltungsaufgaben, z. B. die Eingabe der Kundendaten. Da Du die Geräte beim Kunden anschließen musst ist ein Führerschein (Klasse B) erforderlich.

Pflege

Der ASB Köln betreibt zwei Seniorenzentren in der Stadt, in denen Du ein FSJ absolvieren kannst. Das Norbert Burger Seniorenzentrum in Köln-Mülheim und  das Seniorenzentrum Zollstockhöfe in Köln-Zollstock.

Als FSJler assistierst Du den Pflegekräften und unterstützt diese in der Betreuung der Bewohner*innen. Neben einem guten Arbeitsklima erwartet Dich auch die Möglichkeit, die verschiedenen Aufgabenbereiche in der stationären Pflege kennenzulernen. Viele nutzen dies, um vor einer Ausbildung auszuprobieren, ob das Tätigkeitsfeld gut zu ihnen passt.

Sozialer Dienst

Unser Seniorenzentrum Zollstockhöfe in Köln-Zollstock setzt FSJler außerdem im Sozialen Dienst ein. Dieser bereichert die Lebensqualität unserer Bewohner*innen durch verschiedene Betreuungs- und Beschäftigungsangebote. Hier wirst Du in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt. Du kannst den Alltag unserer Bewohner*innen z. B. durch Spielen, Spazierengehen oder Vorlesen verschönern und bei der Verteilung von Mahlzeiten mithelfen. Außerdem begleitest Du unsere Bewohner*innen zu Arztbesuchen und übernimmst Botengänge.

Wichtig ist, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist und Freude am Umgang mit älteren Menschen hast.

Bitte berücksichtige, dass wir Dir für die Zeit des FSJs keine Unterkunft zur Verfügung stellen können.

Zwei FSJlerinnen lernen einen RTW kennen
Zwei FSJler mit Fahrrädern bei den Elefanten im Kölner Zoo

Ansprechpartnerinnen

Nora Goldschmidt
Ansprechpartnerin für Bewerber*innen in den Bereichen Pflege, Betreuung, Hauswirtschaft u.a.
Telefon: 0221 - 66007- 153
Sülzburgstr. 146
50937 Köln
Vanessa Kohring
Ansprechpartnerin für Bewerber*innen in den Bereichen Rettungsdienst, Krankentransport, Hausnotruf u.a.
Telefon: 0221 - 66007- 156
Sülzburgstr. 146
50937 Köln

Hiermit stimme ich der Speicherung meiner Daten zum Zwecke der Bearbeitung meines Anliegens zu.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.